Bund Deutscher
Schiedsmänner und Schiedsfrauen e.V. – BDS –
Bezirksvereinigung Göttingen

Aus- und Fortbildung der Bezirksvereinigung

In jeder Mitgliederversammlung wird eine Aus- und Fortbildung für die Schiedsmänner und Schiedsfrauen durchgeführt. Die nachfolgenden Themen sind bereits behandelt worden und es wird zu weiteren Themen Aus- und Fortbildungen geben.

Wenn von den Schiedsmännern und Schiedsfrauen der Wunsch besteht, besondere Themen zu behandeln, bitte an den Vorstand der Bezirksvereinigung wenden.

(zurück)

Kosten im Schiedsamt 2017

Dieser Vortrag umfasst das Gebiet der Kosten im Schiedsamt. Er beginnt mit der gesetzlichen Grundlage, behandelt die Kostenarten, den Kostenträger und stellt detailliert dar, wo welche Kosten entstehen und wie sie berechnet und abgerechnet werden. Im Internet ist der Vortrag allerdings ohne Animation und ClipArt dargestellt, das Original ist also informativer und interessanter zu sehen.

Internetauftritt der Bezirksvereinigung Göttingen

Der Internetauftritt der Bezirksvereinigung wurde komplett neu erarbeitet worden vom IT-Beauftragten Gunther Schwitters. Nachfolgend können Sie den Artikel dazu lesen.

Probleme beim Vergleich

Dieser Vortrag wurde freundlicherweise von Herrn Rudger Senger, dem Referendar am Amtsgericht Duderstadt in Zusammenarbeit mit Herrn Direktor von Hugo am 29.04.2017 auf der Mitgliederversammlung in der Bildungsstätte des Grenzlandmuseums Eichsfeld (Duderstadt) gehalten. Er referierte über Vergleiche im Schiedsamt und welche Probleme dabei entstehen können.

Arbeiten mit den Vordrucken auf Adobe DC

Dieser Vortrag am 22.10.2016 beschäftigte sich mit dem Thema BDS-Vordrucke. Sie können diese WORD-Datei herunterladen und ausdrucken. Mit der Vorlage können sie auch ohne große Vorkenntnisse am PC das Arbeiten mit den Vordrucken erlernen. Woher und wie bekomme ich die Vordrucke? Wie und wo werden sie gespeichert? Welcher Vordruck wird wann und wie ausgefüllt? Wie wird er wo gespeichert?

 

Vorblatt Protokollbuch, Kassenbuch, Kostenrechnung

(Details) Dieser Vortrag wurde von den Referenten Herrn Gunther Schwitters, Vorsitzender der Bezirksvereinigung Göttingen in der Mitgliederversammlung am 09.04.2016 in Nörten-Hardenberg gehalten. Im Internet ist die Darstellung ohne Animation abgelegt und im Original deshalb anschaulicher. Der Vortrag kann vom Referenten auch in anderen Mitgliederversammlungen oder bei anderen Anlassen gehalten werden.

 

Das Schiedsamt in Niedersachsen

(Details) Dieser Vortrag wurde von den Referenten Herrn Gunther Schwitters, Vorsitzender der Bezirksvereinigung Göttingen in der Mitgliederversammlung am 10.10.2015 in Walkenried gehalten. Im Internet ist die Darstellung ohne Animation abgelegt und im Original deshalb anschaulicher. Der Vortrag kann vom Referenten auch in anderen Mitgliederversammlungen oder bei anderen Anlassen gehalten werden.

 

Von der Schlichtungsverhandlung bis zum Abschluss des Verfahrens

(Details) Dieser Vortrag wurde von den Referenten Herrn Gunther Schwitters, Vorsitzender der Bezirksvereinigung Göttingen in der Mitgliederversammlung am 21.03.2015 in Sülbeck gehalten. Der Vortrag ist im Internet ohne Animation hinterlegt.

 

Zwangsvollstreckungsrecht

(Details) Dieser Vortrag wurde von der Referentin Frau Beckmann-Dietrich, Geschäftsleiterin des Amtsgericht Duderstadt in der Mitgliederversammlung am 11.10.2014 in Ebergötzen gehalten.

 

Arbeiten mit dem Vordrucken für Schiedsämter

(Details) Dieser Vortrag am 29.03.2014 beschäftigte sich mit dem Thema BDS-Vordrucke. Sie können diese WORD-Datei herunterladen und ausdrucken. Mit der Vorlage können sie auch ohne große Vorkenntnisse am PC das Arbeiten mit den Vordrucken erlernen. Woher und wie bekomme ich die Vordrucke? Wie und wo werden sie gespeichert? Welcher Vordruck wird wann und wie ausgefüllt? Wie wird er wo gespeichert? 

 

Hammerschlags- und Leiterrecht

(Details) Dieser Vortrag am 19.10.2013 beschäftigte sich mit diesem Thema. Im Internet ist der Vortrag allerdings ohne Animation und ClipArt dargestellt, das Original ist also informativer und interessanter zu sehen.

Kurzinformation als Word Dokument zum Herunterladen und ausdrucken.

 

Vorbereitung einer Schlichtungsverhandlung

(Details) Dieser Vortrag am 06.04.2013 beschäftigte sich mit diesem Thema, vom Streitfall bis zur Vorbereitung der Schlichtungsverhandlung. Im Internet ist der Vortrag allerdings ohne Animation und ClipArt dargestellt, das Original ist also informativer und interessanter zu sehen.

 

Bund Deutscher Schiedsmänner und Schiedsfrauen e.V. - BDS -

(Details) Dieser Vortrag beschäftigte sich am 13.10.2012 mit dem BDS. Die Schwerpunkte sind dabei die BDS-Gliederung, Organisation, Aufgaben und Finanzierung beim Bundesverband, den Landesvereinigungen und den Bezirksvereinigungen.

 

Kosten im Schiedsamt

(Details) Dieser Vortrag (siehe Details) vom 26.03.2011 umfasst das Gebiet der Kosten im Schiedsamt. Er beginnt mit der gesetzlichen Grundlage, behandelt die Kostenarten, den Kostenträger und stellt detailliert dar, wo welche Kosten entstehen und wie sie berechnet und abgerechnet werden. Beim Interresse anderer Bezirksvereinigung an dem Vortrag, wenden sie sich bitte an den Referenten. Im Internet ist der Vortrag allerdings ohne Animation und ClipArt dargestellt, das Original ist also informativer und interessanter zu sehen.

 

Führung der Bücher im Schiedsamt

(Details) Der Vortrag (siehe Details) vom 29.10.2011 befasst sich mit den Eintragungen in die Vordrucke und Bücher des Schiedsamtes. Wann werden die Eintragungen wie und wo vorgenommen. Bei Interresse an dem Vortrag anderer Bezirksvereinigungen bitte an den Referenten wenden. Im Internet ist der Vortrag allerdings ohne Animation und ClipArt dargestellt, das Original ist also informativer und interessanter zu sehen.

 

Informationen für Antragsteller und Antragsgegner

(herunterladen)  Hier ist eine WORD-Datei hinterlegt und jede Schiedsperson kann sie herunter laden und für sich verwenden. Diese Informationen richten sich an Antragsteller und Antragsgegner. Das gesamte Schlichtungsverfahren wird kurz und übersichtlich dargestellt und zusätzlich die Internetseite aufgefüht, damit die Parteien weitere Informationen bekommen. Es empfiehlt sich aus Erfahrung, diese Informationen auf die Rückseite der Ladung zu drucken. So ist es dann nicht mehr nötig, in der Schlichtungsverhandlung viel zu erklären, da die meisten Fragen beantwortet sind.